Novogrudok

Das Schloß in Novogrudok

Das Schlossgebaeude in Novogrudok

Das Schloß in Novogrudok



Das Schloßgebäude in Novogrudok kommt aus den Zeit, als die Geschichte von der Stadt selbst anfing. Die Festungsmauern und –türme wurden im Laufe von Jahrhunderten modernisiert. Die später gebauten Festungsmauern bilden ein Vieleck, das mehrere Türme zusammenschließt. Die vier Türme sind in den Ecken aufgebaut worden, der fünfte ging auf den Nord-Ost (das war der durchgefahrene Hauptturm) und der sechste stand am südlichen Hügelfuß. Der letzte Turm war zugleich ein Schacht, aus dem in die Festung ein versteckter Durchgang führte. Die Festungstürme sind aus großen Ziegelsteinen mit Hinterfüllung aus feinen Steinen gebaut worden und das Fundament war aus Stein. Solch ein Mauerungsverfahren war damals in Belarus ziemlich verbreitet.


Der Zentralturm, oder anders der Schildturm genannt, hatte fünf Stockwerke und war in der Form eines vierkantigen Prisma, das sich oben leicht verjüngte. Die Gesamtlänge seiner Fassade war etwa 12 m. Ein Teil von diesem Turm ist aber beibehalten. Das ist ein Steinmassiv mit Schießscharten in jedem Stock. Ein breites Tor durchschneidet die Turmstärke. In der Mitte der Turmhöhe – in der Seitenwand – ist ein Gewölbe zu sehen. Man kann vermuten,es gehörte damals zum Wohnraum des Turmes.


Das Fragment des zweiten erhaltenen Turmes (der Eck- oder Kirchenturm) stellt fest, daß der Schnitt des Turmgrundes durch die ganze Höhe rechteckig bleibt. Und von außen sieht dieser Turm genau so monumental aus wie der durchgefahrene Hauptturm. Die beiden Türme haben einen Baustil. Das bedeutet, daß sie in gleicher Zeit gebaut wurden.


Die Türme standen auf einem steilen Hügel und waren aus der Ferne gut zu sehen. So zeugten sie die Macht der Festung. Und die Verteidigungsbedeutung hatte das Schloß bis zum Jahr 1710, bis es von Schweden verbrannt wurde.


Auf dem Gelände des Schlosses befanden sich damals Bauten zu verschiedenen Zwecken. Während der archäologischen Ausgrabungen wurden Kirchenruinen, Reste von Wohn- und Haushaltsgebäuden, das Steinfundament des Fürstenshlosses gefunden.


Sprachen

Deutsche Sprache
Russische Sprache

Navigation

Reisekontakte

Gerne leiten wir Ihre Reiseanfrage an Reiseagenturen vor Ort weiter:

Anfragen Novogrudok

Google Anzeigen